FC Bayern heute, News und Gerüchte: Kahn spricht über weitere Transfers, Nagelsmann schwärmt von Offensive

Der FC Bayern München heute am Samstag nach dem Bundesliga-Auftakt bei Eintracht Frankfurt. Hier gibt es alle News zum deutschen Rekordmeister am 6. August.

Die Bundesliga heute im LIVE-STREAM bei WOW sehen

Und alles, was es in den vergangenen Tagen bereits gab, könnt Ihr hier nachlesen.

  • Getty

    Bayern-Trainer Nagelsmann schwärmt: "Eklig zu verteidigen"

    Trainer Julian Nagelsmann von Bayern München hat die Spielweise seiner Offensive nach dem Abgang von Robert Lewandowski in den höchsten Tönen gelobt. "Wir sind sehr variabel in der Spitze. Mane gibt uns mehr Flexibilität. Das ist teilweise schon eklig zu verteidigen. Es ist eine sehr gute Energie spürbar", sagte der 35-Jährige: "Wenn die Spieler da vorne ins Zocken kommen, macht es Spaß zuzuschauen."

    Insgesamt gelangen dem Rekordmeister nun in zwei Pflichtspielen elf Treffer. Erst gab es ein 5:3 im Supercup gegen Pokalsieger RB Leipzig, ehe zum Bundesliga-Start ein 6:1 bei Europa-League-Champion Eintracht Frankfurt folgte. "Wir sind froh, dass unser Spiel so gut funktioniert. Der Trainer hat genau die richtigen Knöpfe gedrückt", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

    Doch Thomas Müller warnte vor zu früher Euphorie bezüglich der neuformierten Offensive. "Es werden auch noch andere Spiele kommen, wo wir sagen, heute hat der Mittelstürmer gefehlt", sagte der Nationalspieler. Die Spielweise der Eintracht sei den Bayern auch entgegengekommen. "Frankfurt hat mit der Euphorie der Euro League was riskieren und seine Spielweise durchdrücken wollen. Diesen Mut haben wir bestraft", sagte er. (SID)

  • Getty

    FC Bayern München: Oliver Kahn schließt weitere Transfers nicht aus

    Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn vom FC Bayern München hat weitere Transfers in diesem Sommer nicht ausgeschlossen. Zwar seien die Münchner mit den Aktivitäten "im Großen und Ganzen durch", dennoch ließ er ein Hintertürchen offen.

    "Das Transferfenster ist noch bis Ende August offen", erklärte Kahn im Vorlauf des Bundesliga-Auftakts gegen Eintracht Frankfurt (6:1). "Unser Ziel ist es immer, ganz vorne in Europa mithalten zu können. Es ist ein ständiger Prozess, die Mannschaft Jahr für Jahr zu verstärken. Wir holen immer wieder junge Spieler mit viel Talent, wie einen Ryan Gravenberch oder Mathys Tel. Diesen Spielern muss man die notwendige Zeit zur Entwicklung geben."

    Mit Matthijs de Ligt (Juventus), Sadio Mane (Liverpool), Mathys Tel (Rennes), Ryan Gravenberch (Ajax) und Noussair Mazraoui (Ajax) verpflichtete der deutsche Rekordmeister in diesem Sommer bereits Spieler für insgesamt 137 Millionen Euro. Für Konrad Laimer von RB Leipzig wurden bereits Angebote abgegeben, doch zu einer Einigung kam es bislang nicht.

  • Getty

    FC Bayern: Thomas Müller scherzt über Jamal Musiala

    Als Jamal Musiala nach seiner starken Leistung beim 6:1 gegen Eintracht Frankfurt gerade zum DAZN-Interview ansetzen wollte, gab ihm Bayern-Teamkollege Thomas Müller noch etwas mit auf den Weg. "Dich hab ich gerade verkauft!", rief Müller etwas unverständlich in Richtung des 19-Jährigen.

    Dabei ging es offenbar um Musialas Rolle in einem Managerspiel, in dem der Mitspieler sein Glück versucht.

    Musiala konnte mit dem Zuruf seines Mitspielers jedoch nur wenig anfangen. "Ich verstehe das Manager-Spiel nicht, aber irgendwas mit 'verkaufen' meinte er", lachte der Bayern-Youngster.