FC Bayern gewinnt nach Torspektakel mit 6:1 bei Eintracht Frankfurt - der TICKER zum Nachlesen

Getty

Dauerchampion Bayern München hat mit einer beeindruckenden Machtdemonstration und Fußball nahe der Perfektion die Jagd nach der elften Meisterschaft in Folge eröffnet. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann überrannte den chancenlosen Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt beim 6:1 (5:0) im teils atemberaubenden Auftaktspiel der 60. Bundesliga-Saison - und sendete damit gleich das erste ganz dicke Ausrufezeichen an die Konkurrenz.

Joshua Kimmich (5.) mit einem Geniestreich und Benjamin Pavard (11.) belohnten den Rekordmeister früh, ehe Topstar Sadio Mane (29.) mit seinem Bundesliga-Premierentor sowie der überragende Jamal Musiala (35.) und Serge Gnabry (43.) eine imposante Bayern-Halbzeit krönten. Beim Ehrentreffer profitierte Frankfurts Randal Kolo Muani (64.) von einem groben Patzer des Nationaltorhüters Manuel Neuer. Den Schlusspunkt setzte erneut Musiala (83.).

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München heute im LIVE-TICKER

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern München

Endstand: 1:6 (0:5)

Tore

0:1 Kimmich (5.), 0:2 Pavard (10.), 0:3 Mane (29.), 0:4 Musiala (35.), 0:5 Gnabry (43.), 1:5 Kolo Muani (64.), 1:6 Musiala (83.)

Aufstellung Frankfurt

Trapp - Toure, Tuta (81. Hasebe), Ndicka - Knauff, Rode (46. Jakic), Sow, Kostic (75. Alidou) - Götze, Lindström (46. Lenz) - Borre (46. Kolo Muani)

Aufstellung Bayern

Neuer - Pavard (82. Mazraoui), Upamecano, Hernandez (82. de Ligt), Davies - Kimmich, Sabitzer (57. Gravenberch) - Gnabry (65. Tel), Müller (65. Sane), Musiala - Mane

Gelbe Karten

Ndicka (Frankfurt, 59.), Kostic (Frankfurt, 71.)


+++ LIVE-TICKER HIER AKTUALISIEREN +++


SCHLUSSPFIFF | Eintracht Frankfurt - FC Bayern live im TICKER | Endstand: 1:6

88. Minute | Nach einer Ecke von der rechten Seite kommt de Ligt zu seiner ersten Aktion in der Bundesliga. Der Niederländer begeht ein Offensivfoul.

86. Minute | Durch seinen Doppelpack ist Musiala nun in der Liste der U20-Torschützen der Münchner Historie mit Uli Hoeneß. Noch ein weiteres Tor und er wäre der erfolgreichste U20-Spieler der Bayern-Historie.

83. Minute | Sane führt den Ball vor dem Frankfurter Sechzehner und steckt dann wunderbar auf Musiala durch, der sich auf engstem Raum technisch stark behauptet und dann locker an Trapp vorbei einschiebt.

83. Minute | TOOOOOOOOOOOOOOOOR für Bayern! Musiala trifft zum 1:6

81. Minute | Kolo Muani liefert sich ein packendes Laufduell mit Upamecano, der den Ball gerade noch Richtung Neuer wegspitzeln kann.

79. Minute | Alidou flankt von der rechten Seite auf Ko0lo Muani, der zu einem sehenswerten Fallrückzieher ansetzt, die Kugel aber nicht richtig trifft.

76. Minute | Der erste Bayern-Torschuss nach der Pause hat es direkt in sich: Kimmich schickt Mane halbrechts steil, der geht auf Trapp zu, umkurvt den SGE-Keeper, der aber beim anschließenden Schuss gerade noch seine Finger an den Ball bringt und das 1:6 verhindert.

73. Minute | Frankfurt erobert tief in der bayrischen Hälfte den Ball, aber die Flanke von Jakic von der rechten Seite ist zu weit gezogen.

71. Minute | Kostic spielt lange nachdem Aytekin die Partie unterbrochen hat noch weiter und schlägt dann den Ball auf die Tribüne. Die nächste Gelbe Karte.

70. Minute | Da ist die Chance zum 2:5! Knauff kann halbrechts marschieren, zieht in den Sechzehner, trifft dann aber nur das Außennetz.

68. Minute | Kompliment an Frankfurt: Sowohl Mannschaft als auch Fans lassen sich nicht hängen und geben weiterhin alles. Bayern spielt nach der Pause mit etwas angezogener Handbremse.

64. Minute | Da ist der Ehrentreffer! Neuer will einen Rückpass 20 Meter vor dem eigenen Tor annehmen, aber ihm verspringt die Kugel. Kolo Muani ist hellwach, luchst dem Bayern-Keeper den Ball ab und schiebt aus 18 Metern problemlos ein.

64. Minute | TOOOOOOOOOOOOR für Frankfurt! Kolo Muani trifft zum 1:5

62. Minute | Kolo Muani lässt Hernandez mit einer schönen Körpertäuschung aussteigen, aber Upamecano hilft seinem Kollegen und verhindert eine Frankfurter Chance.

59. Minute | Ndicka steigt zu hart gegen Müller ein - Gelb!

56. Minute | Frankfurt jubelt zaghaft über das 1:5, aber selbst das nur kurz, denn die Fahne ist oben! Götze löffelt den Ball nach einer Ecke wieder in den Strafraum. Jakic und Tuta gehen zum Ball, Neuer wehrt unglücklich gegen Jakic ab und von dort springt die Kugel ins Tor. Jakic stand aber im Abseits, deshalb zählt der Treffer nicht.

53. Minute | Die Eintracht kann sich mal länger in der Münchner Hälfte festsetzen, aber in Tornähe kommt die SGE nicht. Die Münchner lassen es bislang nach der Pause deutlich ruhiger angehen.

51. Minute |  Musiala erzielte im ersten Durchgang bereits sein zwölftes Bundesliga-Tor. Von den U20-Spielern der Bayern-Historie war nur Uli Hoeneß öfter erfolgreich (13 Tore).

49. Minute | Die Eintracht kommt durchaus mutig aus der Kabine. Kostic schlägt einen Freistoß aus halbrechter Position in den Strafraum und Ndicka verpasst am langen Pfosten nur knapp.

46. Minute | Das Spiel geht weiter, die zweite Halbzeit läuft!

HALBZEIT | Der FC Bayern fegte in den ersten 45 Minuten wie eine Naturgewalt über die Eintracht hinweg. Die Hessen wussten teilweise nicht, wo oben und unten ist. 17:3 Torschüsse spiegeln die Dominanz der Münchner wider, die auch in der Höhe verdient führen.

HALBZEIT | Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern heute im LIVE-TICKER | Pausenstand: 0:5

43. Minute | Die Bayern bleiben auf dem Gaspedal! Mane setzt energisch nach und leitet den Ball vor dem Sechzehner auf Müller weiter, der halbrechts sofort Gnabry anspielt, der aus sieben Metern ins kurze Eck trifft. Trapp ist noch dran, aber die Kugel trudelt über die Linie.

43. Minute | TOOOOOOOOOOOOR für Bayern! Gnabry trifft zum 0:5

41. Minute | Vier Gegentore in der ersten Halbzeit musste die SGE zuletzt am 27. Januar gegen den 1. FC Köln hinnehmen. Damals verloren die Hessen die Partie am Ende mit 1:5.

38. Minute | Jetzt wird gezaubert! Die Bayern spielen über mehrere Stationen auf der rechten Seite jeden Ball direkt. Zum Abschluss sucht Sabitzer Musiala mit einem Hackentrick, aber Trapp ist einen Tick vorher am Ball.

35. Minute | Bayern unnachahmlich! Mane schüttelt Tuta in der Frankfurter Hälfte locker ab und spielt einen starken Pass auf Müller, der halbrechts im Strafraum auftaucht und das Auge für Musiala hat, der die Kugel nur noch über die Linie schieben muss.

35. Minute | TOOOOOOOOOOOOOOOR für Bayern! Musiala trifft zum 0:4

32. Minute | Die EIntracht muss höllisch aufpassen, hier nicht komplett unter die Räder zu kommen. Müller schickt Mane mit dem ersten Kontakt in den Rücken der Abwehr. Der neue Stürmerstar geht halblinks zwar an Trapp vorbei, trifft aber aus spitzem Winkel nur die Latte.

29. Minute | Die Bayern spielen einfach bärenstark! Kimmich erobert im Mittelfeld den Ball und spielt dann einen perfekten langen Ball auf Gnabry, der halblinks im Strafraum mit viel Gefühl auf Mane lupft, der aus sieben Metern frei zum Kopfball kommt und Trapp mit einem wuchtigen Abschluss ins linke Eck keine Chance lässt.

29. Minute | TOOOOOOOOOOOOOOOOR für Bayern! Mane trifft zum 0:3

27. Minute | Dickes Ding für die Eintracht! Lindström lässt Hernandez am Sechzehner ganz alt aussehen, stürmt frei auf Neuer zu, setzt die Kugel dann aber knapp links am Tor vorbei.

24. Minute | Unglaubliche Szene! Nach einem Frankfurter Freistoß haben die Bayern eine riesige Kontermöglichkeit! Mane schickt Gnabry halbrechts steil und der Nationalspieler stürmt auf Trapp zu. Müller ist mitgelaufen und Gnabry legt quer. Die Kugel kommt ein wenig in den Rücken von Müller, der den Ball aber trotzdem eigentlich aus sechs Metern mit links einschieben muss. Der 32-Jährige setzt den Ball aber im Fallen an den recht Pfosten. Von dort springt er Richtung Müller zurück, der im Liegen versucht, die Kugel per Kopf über die Linie zu befördern, was ihm aber nicht gelingt.

21. Minute | Knauff hat auf der rechten Seite ein wenig Platz, aber Davies jagt dem Frankfurter hinterher und erobert im Verbund mit Hernandez den Ball.

18. Minute | Es ist bislang eine Machtdemonstration der Bayern, die nach 17 Minuten auf 75 Prozent Ballbesitz und 9:1 Torschüsse kommen.

16. Minute | Bayern macht weiter Alarm! Musiala setzt sich halblinks im Sechzehner durch und trifft aus spitzem Winkel das Außennetz. Die Eintracht-Defensive ist der Offensive des Meisters bislang überhaupt nicht gewachsen.

14. Minute | Pavard musste sehr lange auf dieses Erfolgserlebnis warten: Seinen letzten Bundesliga-Treffer erzielte der Verteidiger im Mai 2020. Seitdem war er 54 Mal in Serie ohne Treffer geblieben.

13. Minute | Fast der Anschlusstreffer! Kostic bringt eine Ecke von der rechten Seite auf den langen Pfosten, wo sich Tuta in der Luft durchsetzt, aus sieben Metern aber nur die Latte trifft. Neuer wäre machtlos gewesen.

10. Minute | Die Bayern überrennen die SGE! Kimmich bringt eine Ecke von der rechten Seite ins Zentrum. Hernandez verspringt der Ball zwar, aber so kommt Müller aus sieben Metern aus der Drehung zum Abschluss. Tuta kann abblocken, aber der Abpraller fällt Pavard vor die Füße und der Franzose nagelt die Kugel mit dem Vollspann aus acht Metern ins linke Eck.

Getty / GOAL

10. Minute | TOOOOOOOOOOOOOOOOR für Bayern! Pavard trifft zum 0:2

8. Minute | Bayern macht weiter Druck. Musiala öffnet das Spiel mit einem Pass auf Gnabry, der aus halblinker Position ins Zentrum zieht und aus gut 20 Metern abdrückt. Trapp reagiert nicht und der Ball zischt knapp rechts am Tor vorbei. Gutes Auge vom Frankfurter Keeper.

5. Minute | Nachdem Ndicka Gnabry hält, gibt es in halbrechter Position einen Freistoß für den FC Bayern. Die Frankfurter stellen sich auf eine Flanke ein, aber Kimmich dreht den Ball aus 25 Metern an der Zwei-Mann-Mauer vorbei ins kurze Eck. Trapp ist überrascht und kommt nicht mehr hin. 1:0 für den Meister!

5. Minute | TOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Bayern! Kimmich trifft zum 0:1

2. Minute | Erster Angriff, erste Ecke. Müller holt sie gegen Kostic heraus. Wegen Pyrotechnik im Frankfurter Block, der hinter dem Frankfurter Tor ist, verzögert sich die Ausführung ein wenig. Dann bringt Kimmich den Ball herein. Im Zentrum kommt Mane zum Kopfball, aber der geht weit über das Tor.

1. Minute | Und los geht's! Die Bundesliga-Saison 2022/23 läuft.

Vor Beginn | Deniz Aytekin führt soeben beide Teams aufs Feld, nachdem ein Clip mit allen 18 Teams mit der bekannten Bundesliga-Musik abgespielt wurde. Nun ertönt die deutsche Nationalhymne - unter dem gellenden Pfeifkonzert der Zuschauer. Gleich geht es los!

Vor Beginn | Thomas Müller steht vor seinem 416. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern und zieht damit mit Hans-Georg „Katsche“ Schwarzenbeck gleich. Der einzige Feldspieler, der noch mehr Bundesliga-Spiele für den FC Bayern bestritt, ist Gerd Müller (427).

Vor Beginn | Damit es für die Eintracht klappt, müssen sie stärker auftreten als bei vielen Heimspielen der Vorsaison. Die SGE holte 2021/22 nur 19 Heimpunkte, nur die beiden Absteiger Arminia Bielefeld (16) und Greuther Fürth (14) noch weniger.

Vor Beginn | Für die Bayern droht eine fast schon historische Sieglosserie: Am Ende der Bundesliga-Saison 2021/22 waren die Münchner in drei Bundesliga-Spielen in Folge sieglos geblieben (zwei Remis, eine Niederlage) - das war dem FCB zuvor letztmals im November 2018 unter Niko Kovac passiert. Eine längere Sieglos-Serie gab es für den FCB in der Bundesliga zuletzt zum Jahreswechsel 2001/02 (sieben Spiele).

Vor Beginn | Wenn es aber ein Team schaffen könnte, zum ersten Mal den Titelverteidiger zum Auftakt zu schlagen, dann Eintracht Frankfurt. Bei keinem anderen Team mussten die Münchner nämlich in der Bundesliga mehr Auswärtsniederlagen hinnehmen (23).

Vor Beginn | Seit es 2002 zum ersten mal ein offizielles Eröffnungsspiel für den Meister der Vorsaison gab, hat dieser noch nie verloren (15 Siege, fünf Remis).

Vor Beginn | Auch bei den Gästen hat es zum Auftakt nur ein Neuzugang in die Startelf geschafft: Stareinkauf Sadio Mane soll die Abwehr der Hessen von Beginn an durcheinanderwirbeln. De Ligt, Gravenberch, Tel und Mazraoui könnten im Verlauf der Partie noch ihr Bundesliga-Debüt geben.

Vor Beginn | So beginnt der FC Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller, Musiala - Gnabry, Mane.

Vor Beginn | Oliver Glasner setzt zum Auftakt gegen den FC Bayern München vor allem auf bewährte Kräfte. Mario Götze ist der einzige Neuzugang, der in der Startelf steht. Alidou, Alario und Kolo Muani sitzen zunächst auf der Bank.

Vor Beginn | So startet Frankfurt: Trapp - Toure, Tuta, Ndicka - Knauff, Rode, Sow, Kostic - Lindström, Götze - Borre.

Vor Beginn | Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern heute live im TICKER: Die Aufstellung

Das ist die Aufstellung von Frankfurt:

 Trapp - Toure, Tuta, Ndicka - Knauff, Rode, Sow, Kostic - Götze, Lindström - Borre

Bayern setzt auf folgende Aufstellung:

 Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Gnabry, Müller, Musiala - Mane

Frankfurt vs. Bayern im LIVE-TICKER: Die Opta-Fakten vor der Partie heute

  • Auswärts kassierte der FC Bayern bei keinem Verein im Profifußball mehr Niederlagen als bei Eintracht Frankfurt (23, wie bei Borussia Mönchengladbach). Auf der anderen Seite kassierten die Hessen im Profifußball aber auch gegen keinen anderen Verein so viele Heimniederlagen wie gegen die Münchner (18).
  • Seit Saisonbeginn 2019/20 gewann Eintracht Frankfurt drei der sechs Bundesliga-Spiele gegen den FC Bayern (3N), zuvor war die SGE noch 16 BL-Spiele in Folge gegen den FCB sieglos geblieben. Nur Borussia Mönchengladbach holte in diesem Zeitraum mehr BL-Punkte gegen die Bayern (10) als die Hessen (9).
  • Der amtierende Meister verlor in keiner der letzten 20 Bundesliga-Spielzeiten sein Saison-Auftaktspiel, zuletzt war dies bei Bayerns 0-1 in Mönchengladbach im Juli 2001 der Fall. Wenn der amtierende Meister am ersten Spieltag aber auswärts antreten musste, gewann er nur eine der letzten fünf Partien (2U 2N): der 1. FC Kaiserslautern gewann im August 1998 mit 2-1 beim TSV 1860 München.
  • Seit einem 0-1 zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach im August 2011 verlor der FC Bayern keins seiner letzten 10 Auftaktspiele einer Bundesliga-Saison – eine längere Serie in BL-Auftaktspielen gelang den Bayern nur von 1986 bis 1996 (11).
  • Am Ende der Bundesliga-Saison 2021/22 war der FC Bayern München in drei BL-Spielen in Folge sieglos geblieben (2U 1N) – das war dem FCB zuvor letztmals im November 2018 unter Niko Kovac passiert. Eine längere Sieglos-Serie gab es für den FCB in der Bundesliga zuletzt zum Jahreswechsel 2001/02 (7 Spiele).
  • Eintracht Frankfurt holte in der vergangenen Bundesliga-Saison nur 19 Heimpunkte (4S 7U 6N), nur die beiden Absteiger Arminia Bielefeld (16) und Greuther Fürth (14) noch weniger. Nur 1964/65 waren es für die Hessen umgerechnet weniger Heimpunkte in einer BL-Saison (16).
  • Mit 77 Punkten spielte der FC Bayern 2021/22 seine schwächste Bundesliga-Saison seit 10 Jahren, 2011/12 waren es nur 73 Zähler gewesen. Eintracht Frankfurt spielte mit 42 Punkten seine schwächste BL-Saison seit fünf Jahren (ebenfalls 42 Punkte), noch weniger waren es zuletzt 2015/16 (36, Platz 16).
  • Der FC Bayern München erzielte in der vergangenen Bundesliga-Saison die meisten Eckball-Tore aller Teams (11), Eintracht Frankfurt die zweitmeisten (10). Zudem ließen die Münchner die wenigsten Gegentore nach Eckbällen zu (2), auch hier folgt Eintracht Frankfurt auf dem geteilten zweiten Platz mit drei Gegentoren.
  • Thomas Müller steht vor seinem 416. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern und würde damit mit Hans Georg „Katsche“ Schwarzenbeck gleichziehen. Der einzige Feldspieler, der noch mehr Bundesliga-Spiele für den FC Bayern bestritt, ist Gerd Müller (427).
  • In fünf seiner sechs Premier-League-Spielzeiten beim FC Liverpool traf Sadio Mané, Neuzugang des FC Bayern, im ersten Auswärtsspiel der Saison, darunter auch bei seinem Debüt für die Reds beim 4-3 beim FC Arsenal im August 2016. Der letzte Münchner, der in seinem ersten Bundesliga-Gastspiel für die Bayern traf, war Joshua Zirkzee im Dezember 2019 gegen den SC Freiburg. 

Eintracht Frankfurt vs. Bayern München heute live im TV und LIVE-STREAM? Alle Infos zur Übertragung

Frankfurt vs. Bayern heute ...

TV / STREAM / TICKER

live im TV

Sat.1 / DAZN 1

im LIVE-STREAM

ran.de / DAZN

im LIVE-TICKER

GOAL

In der Bundesliga wird heute der 1. Spieltag gespielt. In einem separaten Artikel auf unserer Seite erfahrt Ihr, wie Frankfurt gegen Bayern live im TV und STREAM übertragen wird.

Imago Images

Frankfurt gegen FC Bayern heute live im TICKER: Vor dem Spiel

(SID) Der Wechsel von Superstar Cristiano Ronaldo zum FC Bayern blieb ein heißes Gerücht - dennoch lobte selbst Hans-Joachim Watzke den Erzrivalen ausdrücklich. Die Münchner Toptransfers von Sadio Mane und Matthijs de Ligt fanden beim Geschäftsführer von Borussia Dortmund höchste Anerkennung.

"Das ist schon top für die Bundesliga, das haben sie gut gemacht aus meiner Sicht. Das tut der Liga gut", sagte Watzke bei Sky. Natürlich spreche er dieses Lob, fügte er an, nur in seiner Funktion "als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL" aus.

Doch egal. Mit Mane vom FC Liverpool, der bis zu 41 Millionen Euro kostet,  und de Ligt von Juventus Turin (bis zu 77 Millionen inklusive Boni) haben die Münchner einmal mehr für die zwei dicksten Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesorgt. Dies unterstreiche, so Präsident Herbert Hainer, "die Strahlkraft des FC Bayern und erhöht die Attraktivität der gesamten Bundesliga. Für solche einzigartigen Fußballer kommen die Fans in die Stadien".

Immense Bedeutung haben solche Stars wie Mane und de Ligt auch für die Deutsche Fußball Liga im harten Kampf um die Auslandsvermarktung gegen die übermächtige Premier League oder LaLiga aus Spanien. Zumal die Bundesliga in Robert Lewandowski (FC Barcelona) und Erling Haaland (Manchester City) zwei Torjäger und Attraktionen in diesem Sommer verloren hat.

Doch auf die Bayern war wie so oft Verlass. "Sie haben Mane geholt - eine große Sache, eine wirklich große Sache. Aber dann haben sie mit de Ligt noch einen weiteren wichtigen Baustein hinzugefügt", würdigte Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann die Einkaufspolitik von Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Dass inzwischen selbst CR7 oder Englands Kapitän Harry Kane mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht werden, zeigt die zentrale Münchner Rolle für die Bundesliga.

Getty

Und sonst? Standen zwei prominente Rückkehrer im Mittelpunkt des deutschen Transfersommers. Vor allem der spektakuläre Wechsel von Rio-WM-Held Mario Götze sorgte für Schlagzeilen. Der 30-Jährige, zuletzt bei der PSV Eindhoven unter Vertrag, gilt künftig bei Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt als Hoffnungsträger.

Bei Borussia Dortmund hatten sie in Sebastien Haller von Ajax Amsterdam, der für mindestens 31 Millionen Euro als teuerster Angreifer der Klubgeschichte gekommen war, einen Nachfolger für Haaland gefunden. Doch der frühere Frankfurter fällt wegen eines bösartigen Hodentumors monatelang aus.

Dass Haller "nicht mit uns spielen darf, das hindert uns nicht daran, für ihn zu spielen", sagte BVB-Trainer Edin Terzic mit emotionalen Worten. Bei aller intensiven Anteilnahme prüft die Borussia Optionen, um die vakante Position im Sturmzentrum nachzubesetzen.

Dabei wird über prominente Namen spekuliert, die der Liga Glanz verleihen würden: Edin Dzeko von Inter Mailand, Mauro Icardi von Paris St. Germain oder Andrea Belotti vom FC Turin. In Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi von RB Salzburg konnte Dortmund bereits einen von vielen europäischen Topklubs umworbenen Profi verpflichten - Kosten: 30 Millionen.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern heute im LIVE-TICKER: Der Vorbericht zur Partie 

Vor der Saison wollten sie beim FC Bayern ein Foto machen: Julian Nagelsmann sollte dabei in Szene gesetzt werden, mitsamt seiner gewonnenen Trophäen. Der Trainer lehnte ab: Supercup und Meisterschale waren ihm zu wenig. Doch das soll sich ändern: "Ich würde gerne mal ein Foto machen, wo mehr Dinger drauf stehen, ich hoffe, dass wir das nach der Saison mit etwas mehr Schmuck um mich herum machen können", sagte er am Donnerstag.

Nicht nur Nagelsmann wünscht sich mehr Titel, "man merkt am ganzen Klub", sagte er vor dem Auftakt der Bundesliga am Freitag (20.30 Uhr/Sat.1, DAZN), "dass wir nach mehr lechzen". Und klar, der Trainer soll, ja, muss liefern. Robert Lewandowski und sein Tore sind weitergezogen zum FC Barcelona, aber der Kader ist zweifelsohne üppig und luxuriös besetzt, vor allem auch aufgrund der Neuzugänge Sadio Mane und Matthijs de Ligt.

Jede Menge Druck also, wobei Nagelsmann erneut betonte, es solle nun niemand die "Apokalypse" heraufbeschwören für den Fall, dass etwas schiefgeht. "Ich sitze jetzt nicht da und zittere", sagte er. Die Chefs müssten ja hohe Anforderungen stellen und formulieren, "weil es so ist" bei den Bayern, aber: "Den Druck mache ich mir selbst", er wolle ja auch, "dass wir erfolgreicher sind, als wir das letztes Jahr waren."

Die Voraussetzungen dafür, findet Nagelsmann, sind gut. "Ich finde schon, dass unser Kader besser geworden ist", betonte er. Und doch weiß er, dass dieser Luxuskader ihn auch vor Probleme stellen wird. "Es gibt", bestätigte er, "Moderationsthemen im Verlauf einer Saison, um alle bei Laune zu halten", merkte aber auch an: "Die Überzeugung, dass man alle bei Laune halten kann, wird mit der ersten Kadernominierung weg sein."

Nagelsmann muss harte Entscheidungen treffen, das geht schon im Angriff los. Für die vier Positionen in der Offensive stehen "acht Topspieler" zur Verfügung, wie Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der Süddeutschen Zeitung betonte: "Sadio Mane, Serge Gnabry, Leroy Sane, Thomas Müller, Jamal Musiala, Kingsley Coman, Mathys Tel, Eric Maxim Choupo-Moting." Allerdings: Nur vier der acht werden spielen können.

"Es ist jetzt die Aufgabe des Trainers und seines Teams, das zu moderieren", sagt Salihamidzic. Die versteckte Botschaft der Klubbosse: So, Julian, jetzt hast Du alles, was Du an Spielern brauchst - jetzt mach auch was daraus. Und nicht nur in der Offensive. Auch in der Abwehr mit de Ligt, Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Lucas Hernandez und Neuzugang Noussair Mazraoui sowie im Mittelfeld mit dem erstarkten Marcel Sabitzer herrscht Gedränge.

Nagelsmann weiß um die Aufgabe: "Es geht darum, dass man allen Spielern die Chance geben kann zu spielen. Du musst als Trainer versuchen, jedem gerecht zu werden, ihm eine Perspektive aufzuzeigen, Wertschätzung zu geben" - eine schier unlösbare Aufgabe: Sollten gegen Frankfurt wieder Mane, Müller, Gnabry und Musiala beginnen, sind Sane, Choupo-Moting und Tel außen vor. Coman ist noch gesperrt. Super-Talent Tel soll erstmals zum Kader gehören.

Die fünf Neuen werden wohl allesamt im Kader sein, aber nur Mane wird wohl von Beginn an spielen. Das gilt auch für de Ligt. "Er ist ein unglaublich wichtiger Spieler für uns, er coacht jede Aktion, ist sehr präsent", sagte Nagelsmann. Aber auch er "braucht noch etwas Zeit, um sich an meine Ideen und den Spielstil gewöhnen." Die Neuen bekämen erst mal "die nötige Zeit, damit sie ihre maximale Leistung bringen können".

Zeit, die andere überbrücken müssen. Bereits am Freitag in Frankfurt. Er blicke, sagte Nagelsmann auch, "voller Vorfreude" auf das Spiel.

Quelle: SID

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern im LIVE-TICKER: Der Bundesliga-Start heute im Überblick

  • Partie: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München
  • Anpfiff: Freitag, 5. August, 20.30 Uhr
  • Ort: Deutsche Bank Park, Frankfurt