FC Bayern, Aufstellung heute: Wie spielt der FCB in Frankfurt?

Getty

Zum Auftaktspiel der Bundesliga-Saison 2022/23 tritt der FC Bayern München im Deutsche Bank Park bei Eintracht Frankfurt an. Anpfiff der Partie ist am heutigen Freitagabend um 20.30 Uhr. Doch mit welcher Aufstellung geht der Rekordmeister in die Eröffnungspartie? Wird wie schon im Supercup Sadio Mane der einzige Neuzugang in der Startelf sein? Muss Flügelstürmer Leroy Sane erneut mit der Bank vorliebnehmen? GOAL wagt nachfolgend eine Prognose.

Der Bundesliga-Auftakt zwischen dem FCB und der SGE im LIVE-STREAM auf DAZN: Jetzt anmelden!

Im Sommertransferfenster gab es einige Veränderungen im Kader des FC Bayern. Allen voran fällt der Wechsel von Top-Torjäger und Mittelstürmer Robert Lewandowski ins Gewicht, der sich nach einem geräuschvollen Abgang dem spanischen Top-Klub FC Barcelona anschloss.

In acht Bundesliga-Spielzeiten erzielte der Pole sagenhafte 253 Treffer für die Münchner, Einstellung des Tor-Rekords von Gerd Müller für die meisten Tore in einer Saison inklusive. Neben Lewandowski verließen unter anderem auch Niklas Süle (Borussia Dortmund), Chris Richards (Crystal Palace) sowie Corentin Tolisso (Olympique Lyon) den Klub.

Dafür gaben FCB-Boss Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic auch mächtig Geld für neue Akteure aus. Vom FC Liverpool kam Stürmer Sadio Mane, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui wurden von Ajax Amsterdam an die Isar gelockt. Mit der Verpflichtung von Innenverteidiger Matthijs de Ligt, der von Juventus Turin losgeeist wurde, soll zudem die in der vergangenen Saison nicht immer sattelfeste Defensive verstärkt werden.

Startet Sadio Mane erneut von Beginn an gegen Eintracht Frankfurt? Wie wird Lewandowski im ersten Bundesliga-Spiel seit seinem Wechsel ersetzt? GOAL wirft einen Blick auf die Aufstellung des FC Bayern heute Abend.

FC Bayern, Aufstellung heute: So spielt der FCB gegen Eintracht Frankfurt

Das ist die Aufstellung der Bayern:

Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Gnabry, Müller, Musiala - Mane

FC Bayern, Aufstellung heute: Diese Spieler fallen gegen Eintracht Frankfurt aus

Verzichten muss Trainer Julian Nagelsmann gegen die Hessen definitiv auf Mittelfeldspieler Leon Goretzka. Infolge einer Knieverletzung musste sich der deutsche Nationalspieler operieren lassen und steht zum Saisonauftakt nicht zur Verfügung.

Dasselbe gilt auch für Flügelstürmer Kingsley Coman. Nach seiner Roten Karte am 33. Spieltag der Vorsaison ist der Franzose noch gesperrt und muss heute gegen die SGE sowie kommende Woche gegen den VfL Wolfsburg zuschauen.

FC Bayern, Aufstellung heute: Die Opta-Fakten zum Spiel in Frankfurt

  • Auswärts kassierte der FC Bayern bei keinem Verein im Profifußball mehr Niederlagen als bei Eintracht Frankfurt (23, wie bei Borussia Mönchengladbach). Auf der anderen Seite kassierten die Hessen im Profifußball aber auch gegen keinen anderen Verein so viele Heimniederlagen wie gegen die Münchner (18).
  • Seit Saisonbeginn 2019/20 gewann Eintracht Frankfurt drei der sechs Bundesliga-Spiele gegen den FC Bayern (3N), zuvor war die SGE noch 16 BL-Spiele in Folge gegen den FCB sieglos geblieben. Nur Borussia Mönchengladbach holte in diesem Zeitraum mehr BL-Punkte gegen die Bayern (10) als die Hessen (9).
  • Der amtierende Meister verlor in keiner der letzten 20 Bundesliga-Spielzeiten sein Saison-Auftaktspiel, zuletzt war dies bei Bayerns 0-1 in Mönchengladbach im Juli 2001 der Fall. Wenn der amtierende Meister am ersten Spieltag aber auswärts antreten musste, gewann er nur eine der letzten fünf Partien (2U 2N): der 1. FC Kaiserslautern gewann im August 1998 mit 2-1 beim TSV 1860 München.
  • Seit einem 0-1 zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach im August 2011 verlor der FC Bayern keins seiner letzten 10 Auftaktspiele einer Bundesliga-Saison – eine längere Serie in BL-Auftaktspielen gelang den Bayern nur von 1986 bis 1996 (11).
  • Am Ende der Bundesliga-Saison 2021/22 war der FC Bayern München in drei BL-Spielen in Folge sieglos geblieben (2U 1N) – das war dem FCB zuvor letztmals im November 2018 unter Niko Kovac passiert. Eine längere Sieglos-Serie gab es für den FCB in der Bundesliga zuletzt zum Jahreswechsel 2001/02 (7 Spiele).
  • Eintracht Frankfurt holte in der vergangenen Bundesliga-Saison nur 19 Heimpunkte (4S 7U 6N), nur die beiden Absteiger Arminia Bielefeld (16) und Greuther Fürth (14) noch weniger. Nur 1964/65 waren es für die Hessen umgerechnet weniger Heimpunkte in einer BL-Saison (16).
  • Mit 77 Punkten spielte der FC Bayern 2021/22 seine schwächste Bundesliga-Saison seit 10 Jahren, 2011/12 waren es nur 73 Zähler gewesen. Eintracht Frankfurt spielte mit 42 Punkten seine schwächste BL-Saison seit fünf Jahren (ebenfalls 42 Punkte), noch weniger waren es zuletzt 2015/16 (36, Platz 16).
  • Der FC Bayern München erzielte in der vergangenen Bundesliga-Saison die meisten Eckball-Tore aller Teams (11), Eintracht Frankfurt die zweitmeisten (10). Zudem ließen die Münchner die wenigsten Gegentore nach Eckbällen zu (2), auch hier folgt Eintracht Frankfurt auf dem geteilten zweiten Platz mit drei Gegentoren.
  • Thomas Müller steht vor seinem 416. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern und würde damit mit Hans Georg „Katsche“ Schwarzenbeck gleichziehen. Der einzige Feldspieler, der noch mehr Bundesliga-Spiele für den FC Bayern bestritt, ist Gerd Müller (427).
  • In fünf seiner sechs Premier-League-Spielzeiten beim FC Liverpool traf Sadio Mané, Neuzugang des FC Bayern, im ersten Auswärtsspiel der Saison, darunter auch bei seinem Debüt für die Reds beim 4-3 beim FC Arsenal im August 2016. Der letzte Münchner, der in seinem ersten Bundesliga-Gastspiel für die Bayern traf, war Joshua Zirkzee im Dezember 2019 gegen den SC Freiburg.

FC Bayern, Aufstellung heute: So spielte der FC Bayern im Supercup gegen RB Leipzig

Beim Supercup gegen RB Leipzig (5:3) feierte Neuzugang Mane sein Startelf-Debüt in einem Pflichtspiel, die restlichen Neuzugänge mussten zunächst auf der Bank Platz nehmen. So sah die komplette Aufstellung des FCB gegen die Sachsen aus:

Neuer - Pavard (78. Mazraoui), Upamecano (78. de Ligt), Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller (60. Gravenberch), Musiala (68. Coman) - Gnabry (78. Sane), Mane

FC Bayern, Aufstellung heute: FCB gegen Frankfurt wieder im 4-2-2-2 ohne echten Mittelstürmer?

Der Supercup kann getrost als Generalprobe für den Bundesliga-Auftakt angesehen werden, beide Teams traten in Bestbesetzung an. Auch für die Partie gegen die SGE ist daher mit einer sehr ähnlichen Formation zu rechnen.

Gut möglich also, dass Nagelsmann erneut in einem 4-2-2-2-System ohne klassischen Mittelstürmer agieren lässt. Alternativ wäre auch ein 3-5-2 denkbar, in dem der Coach beim Testspiel gegen Manchester City agieren ließ.

FC Bayern, Aufstellung heute: Feiert Matthijs de Ligt gegen Eintracht Frankfurt seine Startelf-Premiere?

Ausgehend vom 4-2-2-2 könnte sich für den Bundesliga-Auftakt des Rekordmeisters folgende Aufstellung ergeben.

Im Tor ist Kapitän Manuel Neuer unumstritten. Die Viererkette würde wohl erneut aus Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Theo Hernandez und Alphonso Davies bestehen. Für Matthijs de Ligt würde zunächst nur die Bank bleiben, in einer Dreierkette dürfte der Niederländer hingegen von Beginn an starten, da Pavard wahrscheinlich die rechte Außenbahn beackern würde.

FC Bayern, Aufstellung heute: Ersetzt Sabitzer Goretzka auch gegen Frankfurt? Musiala erneut von Beginn an?

Auf der Doppelsechs ist Joshua Kimmich als Motor des Bayern-Spiels selbstredend gesetzt, gegen Leipzig zog Marcel Sabitzer daneben die Fäden. Dieses Konstrukt ist auch für heute Abend denkbar, Ryan Gravenberch würde in diesem Fall zunächst draußen bleiben.

Im offensiven Mittelfeld gibt es ebenfalls keinen Grund zu Veränderungen. Jamal Musiala spielte in Leipzig überragend, Thomas Müller dürfte seinen Stammplatz ebenso sicher haben wie Neuer und Kimmich.

FC Bayern, Aufstellung heute: Mane erneut im Sturm? Sane nur auf der Bank? So könnte der FCB spielen

Bleibt noch der Sturm. Dort duellieren sich mit Serge Gnabry,Leroy Sane und Sadio Mane drei Ausnahmekönner um die zwei verbliebenen Plätze. In der Pole Position dürften sich nach dem Supercup Gnabry und Mane befinden, die für ordentlich Schwung in der Offensive sorgten. Trotz seines Treffers zum 5:3 bleibt Sane somit nur die Jokerrolle.

Zusammengefasst ergibt sich damit folgende mögliche Startelf: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller, Musiala - Gnabry, Mane

FC Bayern, Aufstellung heute: So könnt Ihr das Eröffnungsspiel heute live in TV, LIVE-STREAM und Pay-TV sehen

Im Free-TV könnt Ihr die Begegnung in Sat.1 verfolgen, im Pay-TV läuft das Spiel auf dem linearen DAZN-Kanal DAZN 1. Ein kostenfreier LIVE-STREAM wird auf ran.de zur Verfügung gestellt, mit einem kostenpflichtigen Abonnement seht Ihr das Spiel heute auch im LIVE-STREAM bei DAZN.

Wollt Ihr zudem während der Partie auf dem Laufenden bleiben, schaut bei unserem LIVE-TICKER von GOAL vorbei.